Ihre Helfer vor Ort.

Was tun im Notfall?

Schnell ist es passiert: ein Notfall! Ob im Garten, im Straßenverkehr, beim Nachbarn oder sogar am eigenen Küchentisch ... – jetzt ist jede Hilfe wichtig!

Falls Sie Unfallzeuge werden, ein Mensch bewusstlos wird oder Sie sogar einen bewusstlosen Menschen auffinden, ist schnelle Hilfe nötig. Ist der oder die Betroffene zum Beispiel nicht mehr ansprechbar oder braucht dringend eine ärztliche Versorung, wählen Sie den Notruf:

112

Die Rettungsleitstelle wird Ihren Anruf sofort entgegen nehmen und folgende Fragen stellen:

Bewahren Sie Ruhe und erklären Sie die Situation, in diesen Sekunden wird der Rettungsdienst bereits alarmiert. Danach:

Für Bewohner der Gemeinden Eppenbrunn, Trulben, Hilst oder Schweix kommen nun auch wir, die First Responder, ins Spiel: Mit eingehendem Notruf werden unsere Mitglieder automatisch benachrichtigt. Als "Helfer vor Ort" haben wir nun die Möglichkeit noch vor dem Rettungsdienst am Unfallort einzutreffen. Dieser Zeitvorsprung hilft sowohl dem Patienten als auch dem eintreffenden Notdienst. Eine gute Erstversorung ist – Dank ausgebildeter Helfer – gewährleistet. Zusätzlich können weitere Informationen an den Rettungsdienst fließen. Alles zum Wohl des Verunglückten – für eine gute Genesung.

Foto: First Responder Eppenbrunn
Impressum